NMBR9

Autor: Peter Wichmann

Genre: abstrakt, Denkspiel, Legespiel, Logik und Solitärspiel

Verlag: Abacus Spiele

ab 8 Jahren

EAN 20 Min.

für 1 - 4 Spieler

Leihgebühr 3 €

Als ich ‚NMBR 9’ zum ersten Mal in der Hand hielt, war ich vor allem von der Verpackung verblüfft. Tetris als Brettspiel? So ganz haut der Vergleich zwar nicht hin aber Fans von Denk- und Rätselaufgaben sind bei ‚NMBR 9’ auf jeden Fall richtig!

Im Spiel befinden sich zehn verschiedene Zahlenplättchen, die alle eine andere Form haben. Zu Beginn einer Spielrunde wird eine Karte vom verdeckten Kartenstapel gezogen. Die Karte gibt nun an, welches Zahlenplättchen an alle Spieler verteilt wird. Insgesamt wird jede Zahl zwei Mal ins Spiel kommen.

Das erhaltene Zahlenplättchen legt man in die eigene Auslage. Dabei müssen ein paar Legeregeln beachtet werden. Zum einen müssen neue Zahlenplättchen immer an mindestens ein anderes Plättchen angelegt werden. Baue ich auf eine höhere Ebene, dürfen unter den so gelegten Plättchen keine Hohlräume sein, gleiche Zahlen dürfen nicht exakt übereinander gelegt, sondern müssen auf mindestens zwei Zahlen darunter platziert werden.

Und genau das „in die Höhe bauen“ ist das Ziel bei ‚NMBR 9’. Punkte gibt es am Spielende, welches nach zwanzig gelegten Zahlenplättchen eintritt, für die Zahlen in dem vor mir liegenden Gebilde. Je höher die Plättchen liegen, desto mehr Punkte generieren sie. Die Basis der Auslage nennt sich Ebene 0 und ist exakt Null Punkte wert. Ab der ersten Ebene erhalte ich den aufgedruckten Zahlenwert mal eins. In der zweiten Ebene dementsprechend den Zahlenwert mal zwei. Aus einer einfachen 5 werden dann schon ganze 10 Punkte.

 

Meinung:

‚NMBR9’ ist ganz klar für Spieler gedacht, die gerne Puzzleaufgaben lösen und vor allem gerne solitär vor sich hinspielen. Die Interaktion zwischen den Spielern ist nämlich nicht existent. Es handelt sich eher um eine herausfordernde Denkaufgabe, als um ein klassisches Gesellschaftsspiel, daher dürfte es kaum verwundern, dass ‚NMBR 9’ auch in den offiziellen Regeln einen Solitärmodus beinhaltet. Wer gerne tüftelt und seine Spielauslage optimiert, wer Spiele wie ‚Ubongo’ richtig gerne mag aber deren Hektikfaktor zu anstrengend findet, der ist bei ‚NMBR 9’ genau richtig. Ich rate vor dem Kauf auf jeden Fall zu einer Probepartie. Dem einen oder anderen könnte das Thema zu abstrakt sein. Das neue Lookout-Spiel ‚Bärenpark’ wäre dann eine gute Alternative.

[Mercedes]