Mitmachen im Leseclub

An alle Leseratten zwischen 10 und 16 Jahren: Wir haben ab Oktober zwei freie Plätze in unserem Leseclub! Kommt einfach vorbei und sprecht uns auf den Leseclub an.

Was genau der Leseclub macht, erfahrt ihr auf dieser Seite!

Wunstorfs erster Leseclub für Kinder und Jugendliche:  Das erste Treffen der “Wortspiel Buchlinge” fand am Dienstag, den 14. Juni 2011 statt.

Leseclub – Was soll das sein?
Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat, um uns über Bücher zu unterhalten. Bücher, die ihr gelesen habt, Bücher die ihr gut fandet oder die euch nicht gefallen haben, Bücher die ihr schon so oft durchgelesen habt, dass ihr es nicht mehr zählen könnt usw.

Als Besonderheit stellen wir den Leseclub-Mitgliedern kostenlos Leseexemplare zu verschiedenen Neuerscheinungen zur Verfügung. Leseexemplare sind Ausgaben von gerade erst erschienenen Büchern oder von Büchern, die in einigen Monaten veröffentlicht werden! Ihr habt als Leseclub-Mitglied also die Möglichkeit, neue Bücher kostenlos zu lesen, teilweise sogar solche, die es noch gar nicht zu kaufen gibt!

"Meine Schreibwerkstatt" - Usborne VerlagAb 2015 starten wir zudem einen Kreativ-Versuch im Leseclub: Nach dem Durchsprechen der Rezensionen des jeweiligen Treffens werden wir mit den Buchlingen Projektarbeit wagen. Dabei bieten wir die Möglichkeit, anhand des auf Kinder zugeschnittenen Buches “Meine Schreibwerkstatt – Erste Geschichten schreiben”. die grundlegenden Zutaten des Romanschreibens auszuprobieren. Bei jedem Leseclubtreffen wird eines der Kapitel miteinander besprochen und wir versuchen, die Tipps zum Schreiben auch gleich textlich umzusetzen. Dieses Projekt ist langfristig angelegt und läuft bis Dezember 2016. Wir sind gespannt, was dabei am Ende herauskommt. Und wir sind optimistisch, dass unsere Buchlinge daran Freude finden werden.

Update: Ab 2017 arbeiten wir gemeinsam an einem Flyer, in dem unsere Buchlinge Ende des Jahres ihre Buchfavoriten vorstellen werden. Wir layouten den Flyer und lassen diesen dann drucken. Im November liegt der Flyer dann bei uns an der Kasse für alle interessierten Kunden bereit. 🙂

Zu jedem Buch, das Ihr Euch von uns ausleiht, schreibt Ihr als Leseclub-Mitglied eine kurze Buchbesprechung (Rezension), die wir dann gerne als Gast-Rezension auf unserer Internetseite www.buchhandlung-wortspiel.de veröffentlichen. Außerdem sammeln wir Eure Buchbesprechungen in unserem großen Testleser-Ordner. So könnt Ihr immer nachschlagen, wer von Euch schon welches Buch gelesen hat. Besonders schöne Buchbesprechungen veröffentlichen wir zusätzlich in unserem E-Mail-Newsletter, der einmal im Monat erscheint. Wir erklären Euch, wie man eine Buchbesprechung schreibt und was man dabei beachten sollte. Als Hilfestellung gibt es über unsere Internetseite eine PDF-Datei zum Herunterladen, in der einfach und kurz erklärt wird, was alles zu einer Rezension dazugehört. Die Anleitung könnt ihr Euch hier runterladen: Tutorial Rezensionen schreiben Wenn mehrere aus dem Leseclub das gleiche Buch gelesen haben, können wir darüber natürlich auch diskutieren. Was fandet ihr gut an dem Buch? Was hat euch überhaupt nicht gefallen? War die Handlung spannend oder will uns der Autor einfach nur eine nette Story erzählen? Steckt hinter dem Text vielleicht viel mehr?

Wer kann mitmachen?
Mitmachen können alle Leseratten, Bücherwürmer und Vielleser, vom geübten Leser bis hin zum Profi. Der Leseclub ist für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren gedacht. Wer bei uns mitlesen möchte, kann sich per E-Mail oder Telefon bei uns melden oder einfach im Laden vorbei schauen. Zum ersten Termin, den ihr mitmacht, bringt einfach Euer aktuelles Lieblingsbuch mit.

Warum machen wir den Leseclub?
Wir hoffen natürlich, dass sich mit der Zeit eine feste Gruppe zusammenfindet, die Spaß daran hat, neue Bücher zu lesen und sich über die Bücher auszutauschen. Ihr seid dabei nicht auf Euch allein gestellt, sondern werdet vom Wortspiel-Team unterstützt. Für uns Buchhändler im Wortspiel seid Ihr eine wichtige Stimme! Oft habt Ihr einen ganz anderen Büchergeschmack als wir Erwachsenen – und irgendwer muss uns das ja auch mal sagen. Wir freuen uns über Eure Meinungen!

Die Terminübersicht für unsere Treffen findet Ihr im Menü  immer hier „Leseclub -> Termine“. Wir treffen uns ab März 2016  jeden 3. Dienstag im Monat um 16.30 Uhr in der Leseecke der Buchhandlung Wortspiel.


Zamonien . Entdeckungsreise durch einen phantastischen Kontinent - Von A wie Anagrom Ataf bis Z wie ZamominAn dieser Stelle sagen wir Walter Moers und dem Knaus Verlag herzlichen Dank dafür, dass wir unseren Leseclub “Buchlinge” nennen dürfen! Für alle, denen Buchlinge noch nichts sagt:

Die Buchlinge sind Figuren aus dem Roman “Die Stadt der Träumenden Bücher” des deutschen Autors Walter Moers. Es handelt sich um eine Art kleiner Zyklopen, die in den unterirdischen Gewölben von Buchhaim beheimatet sind. Jeder Buchlingt lernt in seinem Leben das Gesamtwerk von genau einem Autor auswendig, dessen Namen er dann auch trägt.Allerdings sind die Autorennamen Anagramme, das heißt, man darf als Leser entschlüsseln, hinter welchem Buchling sich welcher Autor verbirgt. So widmet sich der Buchling Ojahnn Golgo van Fontheweg den Büchern von Johann Wolfgang von Goethe. Entdeckt hat diese Buchlinge-Kultur der berühmte (fiktive) Autor Hildegunst von Mythenmetz. Auf dem Buchcover von “Zamonien. Entdeckungsreise durch einen phantastischen Kontinent” sind Buchlinge abgebildet.

Neugierig geworden? Alle Zamonien-Romane von Walter Moers gibt es natürlich bei uns. Eine Leseprobe (einfach hier klicken) des Zamonien-Handbuch gibt schon einen guten Einblick in die Welt der Buchlinge.