Zum Shop

Sturmnacht – Die dunklen Fälle des Harry Dresden 01

Autor: Jim Butcher

Genre: Nachtgestalten

Verlag: Feder und Schwert Verlag

Preis: 11.99 € €

ISBN 978-3-86762-111-3

Im Leben von Harry Dresden, mäßig erfolgreicher Privatdetektiv und einziger Zauberer in Chicagos Telefonbuch, sieht es derzeit alles andere als rosig aus. Das Geld ist knapp, die Fälle sind langweilig, sein Liebesleben ist nicht existent und aufgrund einer Jugendverfehlung steht er auch noch auf der Abschussliste des weißmagischen Konzils. Doch eines Tages wird er vom Chicagoer Police Department als Berater zu einem obskuren Fall hinzugezogen: Einem Paar wurden mitten im Liebesakt die Herzen herausgerissen. Da er in diesem Vorfall das unmissverständliche Wirken schwarzer Magie erkennt, stürzt sich Harry in die Ermittlungen und wird durch unglückliche Zufälle selbst zum Hauptverdächtigen. Denn wer könnte besser als Täter in Frage kommen, als die einzige Person der Stadt, die sich öffentlich als Zauberer ausgibt? Zwischen mordlüsternen Vampiren, neugierigen Revolverblattjournalistinnen und schwertschwingenden Inquisitoren macht sich Harry auf die Jagd nach dem wahren Schuldigen. Denn nicht weniger als sein eigenes Leben steht auf dem Spiel.

Es gibt viele Romane über paranormale Ermittler in der Urban Fantasy, doch die Geschichten um Harry Blackstone Copperfield Dresden sind einzigartig. Erzählt im klassischen Film Noir-Stil aus der Ich-Perspektive mit viel obligatorischem abgebrühtem Monolog und schwarzem Humor, entfaltet sich eine rasante, mit unglaublicher Situationskomik gespickte Geschichte, in der Murphys Law schon fast Gesetz ist – Immer wenn man glaubt, es kann für Harry nicht mehr schlimmer kommen, wird noch einmal eins draufgesetzt. Harry Dresdens Abenteuer liegen allerdings am härteren Ende der Sex-und-Gewalt-Skala und sind nichts für zarte Gemüter. Kuschelvampire gibt es hier nicht. Stattdessen erwartet den Leser ein furioser Mix aus Film Noir-Detektivroman und Splatter-B-Movie mit einem äußerst sympathischen Helden. Allen, die Englisch sicher beherrschen, empfehle ich, die Bücher im Original zu lesen, denn die wunderbar trockene Art, auf die der einzig wahre Zauberer namens Harry seine Geschichte erzählt, kann in der Übersetzung eigentlich nur verlieren. Auf Deutsch sind derzeit sieben Bände der Reihe erschienen, auf Englisch erscheint in Kürze Band 13.

[rezensiert wurde die englische Originalausgabe; Gastrezension von NP/Bregs]

Mehr Buchtipps von Wortspiel