Zum Shop

Numbers – Den Tod im Blick

Autor: Rachel Ward

Genre: Jugendbuch

Verlag: Carlsen Verlag

Preis: 8.99 € €

ab 14 Jahren

ISBN 978-3-551-31151-1

Hier geht es zur Leseprobe.

Jem ist fünfzehn. Und Einzelgängerin. Ihr bisheriges Leben hat sie zweifelsfrei gelehrt, dass soziale Gerechtigkeit Utopie ist und dass jeder sterben muss. Warum also unnötig abstrampeln, wenn es einem Pflegekind wie ihr niemals vorbestimmt sein konnte, der Trostlosigkeit der untersten Hierarchie-Schublade zu entkommen? Fast unerträglich wird all dies zusätzlich noch durch ihre außergewöhnliche Gabe, einer Fähigkeit, die sie niemandem erklären kann und will: Jem sieht jedem Gegenüber an seinen Augen an, wann er sterben wird. So geht sie auch Spinne, dem schlaksigen Schwänzer aus ihrer Klasse, der nur noch wenige Tage zu leben hat, lieber aus dem Wege. Bloß, dass dieser es mit ihr nicht ebenso hält und sich hartnäckig um ihre Freundschaft bemüht. Und dann passiert etwas, dass die beiden von einem Moment auf den nächsten eben doch zusammenschweißt, ob sie es wollen oder nicht. Eine mühselige Flucht vor Polizei und Medien beginnt, bei der sie sich ungewollt besser verstehen lernen.

‚Numbers – Den Tod im Blick’ ist ein gekonnt in Szene gesetztes, literarisches Roadmovie. Die trostlos düstere Atmosphäre wird durch die stetig ansteigende Spannung abgerundet, denn schließlich ist einem als Leser sofort klar, dass Jem zugegen sein wird, wenn Spinnes persönlicher Countdown ablaufen und somit seine Zeit offiziell enden wird. Wird sie es bis dahin schaffen, sich weit genug von ihm zu lösen, um seinen Tod zu verkraften? Oder könnte sie diesen vielleicht sogar verhindern?

Das Buch erinnert von den Rahmenbedingungen her entfernt an die Möglichkeiten, die auch schon den Shinigami (Todesgöttern) in japanischen Mangas gegeben sind. Dies, die verstörend pessimistische persönliche Standortanalyse der Hauptfigur, welche eine häufige Einstellung unter Jugendlichen punktgenau widerspiegelt, sowie das ambivalente Ende der Geschichte, machen sie zu einem spannenden Empfehlungstitel für Leser ab 14 Jahren. [Britta]

 

Mehr Buchtipps von Britta Mai