Zum Shop

Lotti & Otto – Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram

Autoren: Carola Sieverding und Collien Ulmen-Fernandes

Genre: Bilderbuch

Verlag: Edel Kids

ab 4 Jahren

ISBN 978-3-96129-008-6

Lotti ist ein Ottermädchen, das gerne Räuberhöhlen im Wald baut und mit Pfeil und Bogen schießt. Otto ist ein Otterjunge, der gerne schöne Sachen mag und mit Nadel und Faden näht Vorhänge näht oder Kuscheltiere repariert. Beide sollen ins Ferienlager und sind am Anfang nicht sonderlich begeistert von der Idee. Was, wenn die Kinder dort sich vor wilden Monsterjägerinnen erschrecken? Und wirklich, als sie dort ankommen, sieht alles nach einem großen Fehler aus. Lotti wird in die Mädchengruppe gesteckt und soll sich bloß nicht schmutzig machen. Und Otto wird für seinen Teddy ausgelacht. Die Erzieher sind keine Hilfe und alles wird immer schlimmer und falscher. Bis Lotti und Otto sich über den Weg laufen. Und dabei bemerken, dass sie am liebsten die Gruppen tauschen würden. Und sie bemerken noch etwas: Ohne ihre Mützen sehen sie einfach nur wie Otter aus, zum Verwechseln ähnlich!

‚Lotti & Otto’ ist ein etwa DINA4-formatiges Bilderbuch mit durchgängig vollfarbig illustrierten Seiten. Die Zeichnungen sind großflächig gesetzt, also entweder gleich ganzseitig oder mit mehreren kleineren Bildabschnitten, die allesamt ein warmes Herbstfarbspektrum wiedergeben. Die Figuren sind niedlich, mit wachen Knopfaugen, kleinen Pfötchen und weichem Fell. Die Landschaften sind mit Hingucker-Szenen noch kleinerer Tiere bereichert, so dass man Geschichten in der Geschichte finden kann (Ähnlich den Hühnern bei einer gewissen Kult-Kuh, nur in diesem Fall so was wie Mäuse beim Steinsteigen, Mäuse mit Sonnenbrille beim Sonnen oder Seiltanzende Mäuse auf der Seilbahn).

Die Geschichte der beiden ungleichen Kinder ist so alt, wie die Geschichte jedes einzelnen Menschen und besonders kleine Menschen, werden sich noch viel direkter mit ihnen identifizieren können. Jeder hat individuelle Stärken, Dinge, die er kann und mit denen er sich wohlfühlt. Es ist unangenehm, wenn man dann in Situationen gerät, in denen einem ausgerechnet diese Chancen verwehrt werden. Und es ist sogar ärgerlich, wenn dies einfach nur aufgrund dessen geschieht, weil man ein Mädchen ist, oder ein Junge! Doch wie dem begegnen? Lotti und Otto finden für sich eine Lösung. Zuerst greifen sie dabei zu einem Trick. Später jedoch decken sie diesen von sich aus auf und stellen damit provokant die schönste Aussage in den Raum: Nimm deine Bedürfnisse ernst und lass sie dir nicht ausreden! Steh zu dir, sei du selbst!

Das Bild-Textverhältnis ist sehr ausgewogen. Die Geschichte ist abgeschlossen und hat ein gutes Ende, so dass sie sich hervorragend zum Vorlesen eignet. [Britta]

Mehr Buchtipps von