Zum Shop

Lange Zähne

Autor: Christopher Moore

Genre: Fantasy, Nachtgestalten und Vampire

Verlag: Goldmann Verlag

Preis: 8,99 € €

ISBN 978-3-641-08455-4

Hier geht es zur Leseprobe.

Nicht nur die beiden Hauptfiguren, sondern auch jede andere der auftretenden Figuren im Roman ist ungewöhnlich originell ausgearbeitet. Es ist dadurch kein Problem sich mit den unterschiedlichsten Typen während des Lesens zu identifizieren, anstatt nur mit einem, was einen unweigerlich im Bann hält. Der Autor hat einen makaberen Sinn für Humor, der sich in den merkwürdigsten Beschreibungen Bahn bricht. Aber er mag alle seine Figuren, was ich ihm während des Lesens voller Überzeugung unterstellen konnte. Sein angewandter Wortschatz ist ungewöhnlich, da er mit Wortbildern arbeitet, die sich entgegen üblicher Regeln zusammensetzen und meistens so etwas wie einen Bruch oder Sprung im ansonsten geschliffen klaren Glas zeigen, an dem man einfach hängen bleibt, um sich noch mal umzudrehen und nachzugucken. Und oftmals ist er auch ziemlich derb; darauf sollte man sich gefasst machen.

Der Plot beginnt damit, dass ein alter Vampir gelangweilt durch die Städte zieht und willkürlich „Küken“ erschafft. Er gibt ihnen zwar viel Geld mit auf den Weg aber keinerlei sonstige Hilfestellung oder Ratschläge. Er macht das im Grunde nur zur eigenen Unterhaltung, denn wer von diesen Neuen den ersten Tag im Freien überstanden hat, findet sich lediglich auf der Abschussliste des Älteren wieder. Und da die etwas naive Jody sogar schon in ihre zweite Nacht als Untote startet, ist ihr der Vampir bereits dicht mit einem fiesen Grinsen auf den Fersen. Und dann taucht auch noch der frisch aus dem Dorf eingereiste Möchtegern-Schriftsteller auf, der in Allem eine literarische Parallele sieht, sich selbst als viel empfindsamer denn seine Mitmenschen einschätzt und in Jody seine Traumfrau gefunden zu haben glaubt, die ihm – ganz im Sinne der Klassiker – gewisslich „das Herz brechen“ wird… sonst wäre sie schließlich nicht seine dringend benötigte Inspiration! Ich habe während des Lesens ständig gelacht. Auf jeden Fall empfehlenswert! [Britta]

Dieses Buch gibt es nur noch als E-Book!

Mehr Buchtipps von Britta Mai