Zum Shop

Jem hört die Haie husten

Autor: Andreas Hüging

Genre: Kinder Krimi und Kinderbuch

Verlag: Ueberreuter Verlag

Preis: 12,95 € €

ab 10 Jahren

ISBN 978-3-7641-5097-6

Jem verbringt seine Sommerferien regelmäßig im Kurhaus Horizont auf der Nordseeinsel Hummerstrand. Hier wird jedes Jahr Kindern mit jedwedem Handicap ein Erholungsurlaub angeboten. Auch Jems Eltern machen ihren Urlaub lieber ohne Kind, denn Jem hat „Lunge“. Das steht den elterlichen  Plänen im Weg – der Vater ist hobbymäßiger Extremsportler und seine Mutter braucht einfach auch mal Ruhe.

Jem ist also Stammgast im Horizont und kennt vom Heimleiter bis zur Küchenchefin jeden. Natürlich haben sich mit der Zeit auch Freundschaften im Kurhaus gebildet, denn nicht wenige Kinder werden dort regelmäßig im Sommer abgeladen. Der aktuelle Kuraufenthalt steht jedoch unter keinem guten Stern, denn  es geschehen merkwürdige Dinge. Haus Horizont soll in Kürze geschlossen werden, um einem teuren Luxushotel zu weichen. Und was hat es mit dem riesigen Hai auf sich, der am Strand gesichtet worden ist? Als Jem bei einer nächtlichen Auskundschaftsaktion auch noch eine Leiche entdeckt, die am nächsten Tag verschwunden ist und ihm viel Ärger mit dem ermittelnden Polizisten einbringt, steht fest, dass Jem und seine Freunde in einen waschechten Krimifall verstrickt wurden. Zusammen mit der Rollstuhlfahrerin Flo und dem blitzgescheiten Bernd wird professionell ermittelt und natürlich steht am Ende ein Happy End.

Manchmal werde ich ja doch zum „Cover-Käufer“, wenn es um Bücher geht. ‚Jem’ sieht einfach cool aus und entpuppte sich dann erst als obendrein wirklich guter Kinderkrimi!

‚Jem hört die Haie husten’ ist eine spannende und klug konstruierte Krimigeschichte für Leser ab 10 Jahren. Mir hat sehr gefallen, dass Kinder mit Handicaps im Zentrum stehen, ohne dass der Roman zu einer pädagogisch ambitionierten Inklusions-Vermittlungsgeschichte gerät. Allerdings können hier junge Leser eventuell etwas Erklärungshilfe der Eltern gebrauchen, denn, einziger Wehmutstropfen, es ist dem Roman leider kein Glossar angeführt, dass die Krankenheiten/Handicaps der Kinder kurz erläutern würde.

Dennoch: Wer nach guter Lektüre für den Lese-Herbst sucht, ist mit ‚Jem’ gut beraten.
[Mercedes]

Mehr Buchtipps von Mercedes Töller