Zum Shop

In einem Boot

Autor: Charlotte Rogan

Genre: Belletristik

Verlag: Script 5 Verlag

Preis: 18.95 € €

ISBN 978-3-8390-0150-9

Mitten im Ozean, auf der Flucht vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges, kentert auf dem Weg nach Amerika der große Passagierdampfer ‚Zarin Alexander‘ und reißt dabei unzählige Männer, Frauen und Kinder mit sich in die Tiefe. Die wenigen Rettungsboote, die es von dem Sog fort schaffen, sind hoffnungslos überladen. In einem von ihnen findet sich Grace wieder – noch nicht einmal zwanzig und anscheinend plötzlich Witwe, denn ihr wohlhabender Angetrauter ist in keinem der anderen Boote zu finden. Der Schock sitzt tief bei ihr und so bemerkt sie erst nach und nach, wie sich in dem beengten Kosmos dieser länglichen Welt, inmitten endlosen Wassers, erste Beziehungsgeflechte bilden. Vorurteile verhärten sich, des nächtens werden Gerüchte hinter der Hand ausgeschmückt… und die Aggressivität steigt. Denn wenn keine Hilfe von außen in Sicht ist und lebensfeindliche Bedingungen einem sowohl Essen, als auch Trinkwasser vorenthalten, dann wird selbst dem Letzten schnell klar, dass man für das eigene Überleben kämpfen muss. Vielleicht sogar mit mehr, als nur mit Worten. Aber ist sie dazu bereit?

In einem Boot bietet athmosphärisch sehr dichte Unterhaltung mit Tiefgang. Die klassische Fragestellung nach Gut und Böse, nach Moral und dem Wert eines menschlichen Lebens wird von mehreren Seiten beleuchtet.

Schnell wird klar, dass Grace ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit mit sich trägt. Dabei weiß der Leser von Beginn an, dass sie eine Entscheidung getroffen haben muss, auch wenn er lange im Unklaren darüber gelassen wird, wie diese aussah. Denn die Handlung wird mithilfe von Rückblenden erzählt – und die junge Frau steht als Überlebende wegen Mordes vor Gericht.

Diese viktorianische Sozialstudie im Gewand eines Krimis hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Obwohl objektiv betrachtet innerhalb des beschriebenen Zeitraumes nicht viel passiert, musste ich doch eine Seite schneller als die vorangegangene lesen. Die Geschichte ist spannend. Die Figuren sind gleichzeitig düstere Helden und tragische Verlorene. Und obendrein schafft es die Autorin noch ganz nebenbei, das arrogant-philosophische Flair der letzten Tage einer Ära einzufangen, die es so niemals wieder geben wird. In einem Boot ist meine ausdrückliche Leseempfehlung für diesen Herbst! [Britta]

Mehr Buchtipps von Britta Mai