Zum Shop

Digby

Autor: Stephanie Tromly

Genre: Jugendbuch und Krimi

Verlag: Oetinger Verlag

Preis: 14,95 € €

ab 14 Jahren

ISBN 978-3-7891-4809-5

Zoe zieht nach der Scheidung ihrer Eltern zusammen mit ihrer Mutter nach River Heights. Bei der 16-Jährigen weckt dieser vermeintlich idyllische Vorort alles andere als Begeisterung, selbst wenn ihre Mutter von ihm schwärmt. Als Zoe erfährt, dass in der Nachbarschaft unlängst ein Mädchens namens Marina aus ihrem Zimmer entführt und bislang von der Polizei nicht wiedergefunden wurde, bröckelt das Vorstadt-Idyll gewaltig.

In der Schule tut sich Zoe schwer damit, Kontakt zu finden. Zumal ihr überehrgeiziger Vater sie unbedingt nach der Schule an einer Elite-Uni studieren sehen möchte und Zoe deswegen gewaltig auf die Nerven geht. Eines Tages steht Digby vor Zoes Tür – ein auf den ersten Blick etwas durchgeknallter Typ, der auf die selbe Schule geht und immer im Jacket rumläuft. Digby ist anders als alle Schulkameraden, die Zoe bisher kennengelernt hat. Und Digby ist für jede Menge schräge Aktionen gut. Zoe googelt nach Digby und erfährt, dass vor etwa acht Jahren dessen kleine Schwester auf die gleiche Art entführt wurde, wie Marina. Digby zweifelt an der Entführungsstory und will selbst ermitteln, was mit Marina und seiner kleinen Schwester Sally passiert ist. Und obwohl Zoe sich anfangs mit Händen und Füßen dagegen wehrt, in Digbys teils illegale und gefährliche Machenschaften mit hineingezogen zu werden, geschieht genau das. Auch ein wichtiges Schulprojekt beginnt unter Zoes Freundschaft mit Digby zu leiden. Zusammen mit Henry, einem anderen Mitschüler und früher besten Freund Digbys, schreiten die Ermittlungen voran – und die drei Freunde geraten in große Gefahr.

Der Roman ist aus Zoes Sicht geschrieben und ihre Entwicklung vom netten freundlichen Mädchen-von-Nebenan zum etwas risikofreudigen Teenager ist glaubhaft. Bei allem Witz sind die familiären Hintergrundgeschichten von Digby und Zoe eher ernst und stimmen nachdenklich. Trotzdem punktet die Geschichte ganz klar mit einem gehörigen Schuss schrägen Humors, mit witzigen Dialogen und mit Digby, einer ungewöhnlichen Hauptfigur mit lässiger „Sherlock Holmes“-Attitüde. Das macht ‚Digby‘ zu einem absoluten Lesespaß für Krimi-Fans ab 14 Jahren.

Zur Leseprobe – einfach hier klicken
[Mercedes]

 

 

Mehr Buchtipps von Mercedes Töller