Zum Shop

Die Hüterin Midgards

Autor: Ivo Pala

Genre: Fantasy und Jugendbuch

Verlag: dtv Verlag

Preis: 9.95 € €

ab 14 Jahren

ISBN 978-3-423-62566-1

Eine Rezension von Lea (15 Jahre)

Es ist ein Fantasy-Roman über ein Mädchen namens Svenja.

Svenja wird an ihrem 17. Geburtstag von dem Prinzen der Dunkelelben, Laurin, angegriffen. Sie wird von den Lichtelben gerettet und geht mit ihnen unter die Erde, wo sie seit Jahrtausenden im Verborgenen leben, da sie aus ihrer Heimat vertrieben wurden. Svenja erfährt, dass sie die Prinzessin der Lichtelben ist und zur Hüterin Midgards ausgebildet werden soll. Es ist für sie eine schwere Entscheidung, weil sie sich davor fürchtet, gegen Monster anzutreten und somit die Menschen zu beschützen. Außerdem ist sie der Meinung, dass sie den Menschen nichts schuldig ist, da diese in all den Jahren, in denen sie auf der Straße gelebt hat, auch nichts für sie getan haben. Letztendlich entscheidet sie sich aber dafür und nimmt die Unsterblichkeit an. Allerdings darf sie dafür niemals fragen, woher sie kommt und wer sie ist. Sie hat einige schwere Entscheidungen zu treffen und muss sich selber immer wieder fragen, ob sie das richtige tut, ob sie tatsächlich das Zeug dazu hat, die Menschen zu beschützen und ob sie dazu bereit ist. Außerdem ist da noch General Hegen, für den sie nach und nach immer mehr Gefühle entwickelt und man fragt sich, ob sie sich im nächsten Teil vielleicht endlich näher kommen.

Das Buch ging gleich am Anfang spannend los, war dann aber zwischenzeitlich ein wenig langweilig. Das Ende war dafür fesselnd und mitreißend. Ich fand schade, dass das Buch zwischendurch sehr vorhersehbar war. Außerdem war es anstrengend sich die ganzen Beschreibungen von den außergewöhnlichen oder magischen Dingen durchzulesen. Die Charaktere waren aber gut geschrieben. Besonders faszinierend fand ich den Prinzen der Dunkelelben, da er so eine finstere, geheimnisvolle Art hatte. Svenja war ebenso außergewöhnlich, durch ihr unglaubliches Durchhaltevermögen.

Insgesamt fand ich das Buch gut, auch wenn man zwischendurch selber Durchhaltevermögen beweisen musste.

[Rezension unseres Leseclub-Buchlings Lea, 15 Jahre]

Mehr Buchtipps von Lea