Zum Shop

Die große Wörterfabrik

Autor: Agnès de Lestrade

Genre: Bilderbuch

Verlag: mixtvision Verlag

Preis: 14,90 € €

ab 4 Jahren

ISBN 978-3-939435-26-6

Stell Dir vor, Du lebst in einem Land, in dem man Wörter erst kaufen muss, bevor man sie aussprechen darf. Jedes Wort. Immer. Alle Wörter werden in der großen Fabrik hergestellt und teuer verkauft, nur manchmal fliegen Worte auch durch die Luft und werden von Kindern mit Schmetterlingsnetzen eingefangen. Wörter sind zu Statussymbolen geworden. Wer nicht zahlen kann, schweigt.
Paul ist in Marie verliebt und würde ihr das auch zu gerne sagen. In wunderschönen Worten und langen Sätzen. Doch er hat bislang nur drei Wörter fangen können, die zufällig vorbeigeflogen sind: Kirsche, Staub und Stuhl. Für weitere Worte fehlt das Geld und abgelegte Worte, die man beim Durchsuchen von Mülleimern finden könnte oder im Schlussverkauf ergattern würde, sind wenig hilfreich. Leider hat Paul auch noch einen Konkurrenten. Dieser hat Geld und nutzt große Worte, während er mit Marie spricht, um sie zum Heiraten zu verführen. Als Paul endlich seinen ganzen Mut zusammen nimmt und für Marie seine drei Wörter ausspricht, stellt er erstaunt fest, dass Marie selbst gar keine Wörter für eine Antwort hat, ihm jedoch einen kleinen Kuss auf die Wange haucht. Da fällt Paul das letzte Wort ein, dass er noch besitzt und das er für einen ganz besonderen Moment und einen ganz besonderen Menschen aufgespart hat…

‚Die große Wörterfabrik‘ ist ein außergewöhnliches Bilderbuch mit zunächst eher düster und traurig wirkenden Bildern, die sich im Verlauf der Geschichte in warme Rottöne wandeln, als die Liebe Einzug hält. Im Kontrast dazu steht die Tyopographie, die die im Text bedeutenden Wörter hervorhebt. Kleiner Verlag, großes Buch! [Mercedes]

Mehr Buchtipps von Mercedes Töller