Zum Shop

Der Weg in die Schatten – Schatten Trilogie 01

Autor: Brent Weeks

Genre: Fantasy

Verlag: blanvalet Verlag

Preis: 16 € €

ISBN 978-3-442-26628-9

Hier geht es zur Leseprobe.

Azoth ist ein Straßenkind, das es gewohnt ist, jeden Tag von Neuem um sein erbärmliches Leben zu kämpfen. Die letzte Menschlichkeit, die ihm geblieben ist, findet er in der Freundschaft zweier anderer Bandenkinder, um die er sich so gut wie möglich kümmert. Die Umstände sind grausam und ohne Hoffnung für die Zukunft könnten.

Doch eben da kreuzen sich seine Wege mit denen des berühmten Blutjungen Blint. Azoth beginnt zu ahnen, dass der einzige Ausweg aus seinem vorgezeichneten Schicksal darin zu bestehen scheint, den gefürchteten Assassinen vom eigenen Nutzen als bedingungsloser Lehrling zu überzeugen. Doch der Mann in den Schatten hat noch nie einen Nachfolger angelernt. Was, außer seinem Leben, könnte er ihm also zum Tausch dafür bieten?

‚Der Weg in die Schatten‘ ist der erste Band der ‚Schatten-Trilogie‘. Die Reihe besticht durch unglaublich stark gezeichnete Charaktere inklusive überzeugender Hintergründe und Motive, mit sich nahtlos einfügenden und doch widerlich detailliert beschriebenen Gewaltszenen, mit geradezu humorvoll großzügig eingestreuten Klischees und einer spannenden Dramatik die Ihresgleichen sucht.

Selbstredend beginnt Azoth seinen langen, steinigen Pfad als angehender Blutjunge und selbstverständlich wird er dafür weitaus mehr opfern müssen, als er zu Beginn auch nur ahnen konnte. Denn sein höchstes Ziel als Kind, niemals wieder vor irgendwem Angst verspüren zu müssen, rückt mit jedem weiteren Tag seiner Lehre in unerreichbarere Ferne. Die Schrecken des Labyrinths verblassen nicht, nur weil er jenes hinter sich lässt. Doch die Grausamkeiten menschenverachtender Politik und des widernatürlichen Missbrauchs von Magie gesellen sich hinzu. Einige Menschen beobachten seinen Werdegang mit Spannung, denn eine Prophezeiung sagt ihm Großes voraus. Doch die Zeit rinnt ihm durch die Finger, seine Feinde mehren sich und noch immer bleiben ihm die besonderen Kräften eines Blutjungen verwehrt. Hat sein willensstarkes Vorgehen womöglich den eigentlichen Günstling der Prophezeiung von seinem Platz in der Geschichtsschreibung verdrängt? Und wie soll er dann die Last des Kommenden schultern?

Die ‚Schatten-Trilogie‘ bietet sowohl Freunden der historisch angelegten Fantasy, als auch solchen, gepflegter Assassinen-Kunst, alles was das Herz begehrt. Vom richtigen Gebrauch kombinierter Gifte über machtvoll schöne Magieanwendung, bis hin zu epischen Schlachten gegen unvergesslich und unvergleichlich Böses, schöpft die Reihe aus dem Vollen. Und so oft sich eine Wendung auch erahnen und den Leser schauernd darauf hinfiebern lässt, so oft wird dieser auch unvorbereitet von einem Verrat oder einem selbstlosen Opfer überrascht. Gut und Böse sterben gleichermaßen, grandiose Figuren werden kurz nach ihrem Auftauchen erbarmungslos vom Autor in den Tod geschickt – und diesem jegliche Schlachtenromantik genommen. Kurz: Die Reihe ist sauspannend geschrieben!

Ich musste nur einmal innehalten beim Lesen, weil ich den Gedanken nicht ertragen konnte, dass eine geschätzte Figur sicherlich auf den nächsten Seiten sterben würde. Wie sich herausstellte, eine berechtigte Furcht. Und ich liebe die Trilogie dennoch! 😉 [Britta]

Mehr Buchtipps von Britta Mai