Zum Shop

Der Name des Windes – Die Königsmörder-Chronik 01

Autor: Patrick Rothfuss

Genre: Fantasy

Verlag: Klett Cotta Verlag

Preis: 24.95 € €

ISBN 978-3-608-93815-9

Hier geht es zur Leseprobe.

In einem abgelegenen Gasthaus, wartet ein Wirt auf Kundschaft. Er ist ungewöhnlich jung. Sein rotes Haar und die seltene Dunkelheit in seinem Blick deuten auf hin, dass er eine Vergangenheit verbirgt, die niemand hinterfragen sollte. Dann jedoch trifft ein nächtlicher Reisender ein und erkennt in ihm den berühmten, gesuchten Magier Kvothe den Blutlosen, einen Schüler der arkanen Künste, wie es ihn nie zuvor gegeben hat, schon zu Lebzeiten von unglaublichen Legenden umrankt und in einem Alter von der Universität verwiesen, in welchem Andere noch nicht einmal in diese aufgenommen wurden! Der Reisende stellt den im Verborgenen Lebenden vor die Wahl: Entweder wird er dessen Feinde zu ihm führen – oder aber Kvothe weiht ihn als Chronisten in seine Vergangenheit ein. Denn nicht die Wahrheit entscheidet darüber, ob der junge Verbannte als tragischer Held oder als durchtriebener Mörder gesucht wird, sondern der Schreiber, der Erinnerungen in Worte fasst.

Obwohl viele der Zutaten einem schicksalhaften Klischee entsprechen, lohnt es sich, diesen Roman zu lesen. Natürlich werden ihm schon früh auf brutale Weise seine Eltern genommen und selbstredend ermöglicht ihm seine außergewöhnliche Konzentrations- und Merkfähigkeit allen Anfeindungen zum Trotz einen rasanten akademischen Aufstieg. Gleichzeitig muss er viel Energie darauf verwenden, seinen furchtlosen Ruf aufrechtzuerhalten, um die unzähligen Rückschläge allein auf sich gestellt zu überstehen. Kvothe lernt von Anfang an wie ein Besessener, denn er ahnt stets, dass ihm kaum Zeit dafür bleiben wird. Doch es sind zwei ganz unterschiedliche Leidenschaften, die seine Figur abrunden, wie auch zerreißen: seine Hingabe an die Musik und seine Liebe zu der einen Frau, die immer wieder unvorhersehbar den Lauf der Ereignisse mit ihm teilt. Einer Frau, die es nicht unbedingt gut mit ihm meint. [Britta]

 

Mehr Buchtipps von Britta Mai