Zum Shop

Delirium – Amor-Trilogie 01

Autor: Lauren Oliver

Genre: Dystopie und Jugendbuch

Verlag: Carlsen Verlag

Preis: 8.99 € €

ab 14 Jahren

ISBN 978-3-551-31301-0

Damals, in den dunklen Zeiten, waren die Menschen der gefährlichen Krankheit „Amor deliria nervosa“ noch schutzlos ausgeliefert. Doch inzwischen ist es Wissenschaftlern gelungen, „Liebe“ und die Gefahr, die von dieser ausgeht, zu heilen. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres wird bei jedem Menschen ein Eingriff im Gehirn vorgenommen, der ein Ausbrechen der Krankheit verhindert – für immer.

Magdalena, kurz Lena, freut sich schon sehr auf ihren Eingriff. In nur noch 95 Tagen wird es endlich soweit sein und sie wird zu den Normalen, den Geheilten, gehören. Ihre ganze Jugend war von einem schrecklichen Ereigniss überschattet worden: dem Selbstmord ihrer Mutter. Diese hatte sich mit der tödlichen Krankheit angesteckt. Lena hingegen hat immer versucht, unauffällig zu sein und einfach nur „dazu zu gehören“. Als Lena Alex begegnet, beginnt sie daran zu zweifeln, ob eine Zukunft ohne Emotionen und Sehnsüchte wirklich wünschenswert ist. Und je mehr sie hinterfragt, umso mehr gerät sie in Gefahr. Denn Gefühle sind verboten und der Staat und seine Wächter greifen hart durch.

Die Handlung in Delirium entwickelt sich langsam. Zunächst bekommt man als Leser einen guten Eindruck von Lenas Lebenswelt und ihren Überzeugungen. Lena ist die Brave, die Schüchterne, die Zurückhaltene, die mit ihrer besten Freundin Hanna viel Zeit verbringt. Eine Freundschaft, die auf tönernen Füßen steht –Hanna hat etwas zu verbergen, das Lenas Welt aus den Fugen geraten lässt.

Lauren Oliver gelingt es, eine Welt zu zeichnen, in der Liebe, Gefühlsregungen, sogar Träume, als krankhaft und gefährlich eingestuft werden und harte Sanktionen nach sich ziehen – bis zum Tod. Delirium braucht keine rasanten Actionszenen, um das Grauen dieses dystopischen Weltenentwurfs zu zeigen. Die emotionale Kälte der „Geheilten“ wird glaubwürdig dargestellt, der staatliche Machtapparat mit seinen medizinischen Eingriffen, Razzien, Ausgangssperren und Überwachungseinrichtungen wirkt erschreckend realistisch. Mit ‚Pandemonium‘ und ‚Requiem‘ liegen bereits alle Bände Amor-Trilogie vor. [Mercedes]

Mehr Buchtipps von Mercedes Töller