Zum Shop

Changers – Drew

Autoren: Allison Glock-Cooper und T Cooper

Genre: Jugendbuch

Verlag: Kosmos Verlag

Preis: 16,99 € €

ab 14 Jahren

ISBN 978-3-440-14362-9

Eine Rezension von Lea (15 Jahre)

Zitat: „Selbst, wenn ich es versucht hätte, hätte ich mir heute nicht noch dümmer vorkommen können (das wird gerade so etwas wie mein inoffizielles Motto).“

Ethan ist vierzehn Jahre alt und gerade erst umgezogen. Er war ein ganz normaler Junge, bis er an seinem ersten Tag an der Highschool aufwacht und sich selbst im Spiegel nicht mehr wiedererkennt, denn er hat sich über Nacht in ein Mädchen verwandelt. Er (also eigentlich „sie“) erfährt, dass sie, wie ihr Vater, ein Changer ist und sich immer am ersten Tag des neuen Highschooljahres in einen neuen Menschen verwandeln wird. Nachdem sie je ein Jahr als diese gelebt hat, muss sie sich für eine von ihnen entscheiden und für den Rest ihres Lebens als diese Person leben. Sie heißt jetzt natürlich auch nicht mehr Ethan, sondern Drew und muss mit einem anderen Körper und einer anderen Wahrnehmung klarkommen. Ihre Gefühlswelt zum Beispiel ist eine völlig neue und das ist nicht leicht für sie. Dazu kommt, dass sie die Gesetze des Rates der Changers befolgen muss, dazu zählt auch, ihr Geheimnis keinem normalen Menschen anzuvertrauen. Besonders schwer fällt ihr das bei ihrer neuen Freundin Audrey. Sie erfährt auch, dass die Changers Feinde haben und als sie herausfindet, dass Audreys Familie vielleicht Kontakt zu diesen hat, ist sie komplett überfordert. Außerdem verliebt sie sich in einen anderen Changer und das ist gegen das Gesetz.

Das Buch ist im Tagebuchstil und mit sehr viel Witz geschrieben. Drew ist ein toller, sehr humorvoller Charakter, der sich von nichts unterkriegen lässt und auch Audrey war sehr authentisch. Ab und zu wurde es mit den Klischees etwas übertrieben aber ansonsten habe ich an dem Buch nichts zu kritisieren. Empfehlen würde ich es für Jugendliche ab zwölf Jahren.
[Rezension unseres Leseclub-Buchlings Lea, 15 Jahre]

 

Mehr Buchtipps von Lea